TARAB

vum Cristina Aguilera
Tanz Musik / Flamenco
SA 27.03.2021 / 20:00
Org.: Kulturfabrik & Círculo Cultural Español Antonio Machado
Vorverkauf: 25€ (+ frais)
Tickets:Ticket infos
Ermäßigung: Kulturpass

In der arabischen Kultur ist Tarab ein Zustand der spirituellen Berauschung durch Gesang und Musik. Eine Trance, die durch die Zuspitzung des ästhetischen Pathos verursacht wird. Im Flamenco wird Tarab zum Duende: der ekstatische Fluss zwischen Gitarre und Gesang, zwischen Musiker und Tänzer, zwischen Künstler und Publikum.

 

Die Sänger Antonio Campos und Miguel Lavi, zwei der bedeutendsten Tanzsänger (die die Liebhaber des FlamencoFestival Esch gut kennen), werden in Begleitung des Gitarristen El Perla das Duende für Cristina Aguilera arrangieren, um uns alle zum Tarab zu führen.

 

Cristina Aguilera tanzt seit ihrem 8. Lebensjahr. Im Jahr 2010 schloss sie ihr Studium in spanischem und Flamenco-Tanz am Carmen Amaya Tanzkonservatorium in Madrid ab. Im Jahr 2005 präsentierte sie ihre erste Show in Granada. Seitdem hat sie an zahlreichen Festivals und Produktionen mit den wichtigsten Flamenco-Tanzkompanien teilgenommen. 2016 präsentierte Cristina Aguilera ihre zweite Show "Corazón abierto" auf der 20. Biennale in Sevilla, 2017 folgte "Granada" (mit Alba Heredia) und 2018 "De agua, plata y tierra", mit denen sie national und international tourte. "Tarab" ist ihre aktuelle Show, deren Premiere im November 2019 in Madrid stattfand.

Besetzung:

- Tanz: Cristina Aguilera

- Gesang: Antonio Campos und Miguel Lavi

- Gitarre: El Perla

 

 

Vorspiel der Show: Gitarrenrezital von El Perla