• Alfredo Tejada ©Paco Lobato
  • Oscar Lago ©Paco Lobato
  • El Junco ©Paco Lobato
  • Roberto Jaén ©Paco Lobato

TRES FORMAS Y UN CONCEPTO

Flamenco-Abend mit der Cie Alfredo Tejada
Tanz Musik / Flamenco
FR 29.03.2019 / 20:00 / DOORS 19:30
Vorverkauf: CAT. A : 27€ (frais inclus) / CAT. B: 22€ (frais inclus) / - 12 ans : 17€ (frais inclus)
Abendkasse: CAT. A : 30€ / CAT. B: 25€ / - 12 ans : 17€
Tickets:Ticket infos
  • Im Laufe des Abends wird das Programm  der diesjährigen Auflage des Escher FlamencoFestivals (vom 10. bis 25. Mai 2019) bekanntgebeben. 

 

 

 

In Malaga geboren, in Granada ausgebildet, hat Alfredo Tejada eine anspruchsvolle Gesangsausbildung am Konservatorium (wo bereits Mario Maya, Antonio Gades, Blanca del Rey, Antonio Canales, Rocío Molina, Eva Yerbabuena und La Lupi studierten) abgeschlossen. Im Jahre 2017 heimst er alle wichtigen Preise beim Festival La Union – darunter die Lámpara Minera –  ein. Seither tritt er vor allem unter seinem Namen auf.

Laut Claude Worms, Flamenco-Gitarrist der Spitzenklasse, gelingt es Alfredo Tejada spielerisch, Vokalität und genretypische Expressivität, dramaturgisches Text-Gespür und Jazz-ähnliche Phrasierung miteinander zu verquicken. 

Anlässlich seiner Premiere in der Kulturfabrik (und in Luxemburg allgemein), wird Alfredo Tejada von folgenden Musikern begleitet: 

- Óscar Lago, ein Vertrauter auf der Flamenco-Gitarre

- Roberto Jaén und David Galiano: Palmas und Perkussion

- Juan José Jaen genannt ‘el Junco’: Tanz 

 

«El Junco tanzt nicht nur gut, das tun auch andere. Nein, er tanzt mit Tiefe, mit Verstand, ohne eine rein technische Virtuosität vorzudemonstrieren. Mit anderen Worten: Er tanzt um den ersten Platz !» Jornal ABC, Sevilla

Bewirtung